Willis Tower, Chicago. Foto: Niklas Brose

Das gläserne Skydeck des Willis Tower in Chicago

Zugegeben, das Skydeck des Willis Tower in Chicago ist nichts für schwache Nerven und Touristen mit Höhenangst. Allerdings müsst Ihr bei  Euer Auffahrt ja auch nicht die Glasbalkone betreten, von denen Ihr ganze 412 Meter in die Tiefe blickt. 

Hoch über Chicago

Obwohl der Willis Tower seit 2014 “nur noch” das höchste Gebäude in Chicago ist und nicht mehr das höchste Gebäude in den USA (Anm. One World Trade Center in New York), beeindruckt der Wolkenkratzer nicht weniger als vorher. Durch die Gesamthöhe von 527,3 Metern könnt Ihr ihn schon aus der Ferne erkennen und ihn in der Skyline von Chicago einordnen. Aber wenn man schon mal in Chicago ist, dann sollte man auch hinauf fahren.

Nutzung und Geschichte

Die Bauarbeiten zum ehemaligen Sears Tower begann im Jahr 1970. In gerade mal vier Jahren bis 1974 wurde das Gebäude inmitten von Chicago hochgezogen. Nach Beendigung der Bauphase war der Sears Tower damit sogar das höchste Gebäude der Welt. Hauptmieter und Namensgeber des Gebäudes war der Einzelhandelskonzern Sears. Genutzt wurden die Räumlichkeiten des Wolkenkratzers auch schon damals  hauptsächlich für Büroflächen. Obwohl der Sears-Konzern bereits im Jahr 1992 die Büroflächen im Gebäude aufgab, trug das Hochhaus noch bis zum Jahr 2009 den Namen Sears Tower. Im Jahr 2009 wurde aus dem Sears Tower dann endgültig der Willis Tower, da sich der britische Versicherungskonzern Willis Group Holdings zuvor die Namensrechte gesichert hatte.

Planung des Besuchs

Wenn Ihr Euch entschließt, während Euer Chicago-Reise den Willis Tower besuchen zu wollen, solltet Ihr vorab am besten online Tickets bestellen. Somit spart Ihr unten bereits einiges an Zeit. Und wenn Ihr zwischen Sicherheitskontrolle und Auffahrt noch Zeit gut machen wollt, bucht Ihr am besten gleich den Fast Pass. Der ist zwar mehr als doppelt so teuer, dafür erspart er Euch aber auch das lange Anstehen. Und da der Willis Tower eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in ganz Chicago ist, kann es vor der Auffahrt gerne mal zu mächtig langen Staus kommen.

Die Aussicht vom Willis Tower

Na klar, wer sich in über 400 Meter Höhe auf einer Aussichtsplattform befindet, der wird vermutlich eine grandiose Aussicht genießen können.Das unterschreibe ich beim Willis Tower auch sofort. Je nach Wettersituation könnt Ihr meilenweit über Chicago und Umgebung blicken und dabei alle anderen Wolkenkratzer der amerikanischen Metropole sehen. Aber ermöglicht der Willis Tower wirklich die beste Aussicht auf Chicago? Müsste ich mich zwischen der Aussichtsplattform des Willis Tower und der Aussichtsplattform des John Hancock Centers entscheiden, so würde ich mich für letztere entscheiden. Das liegt ganz einfach daran, dass mir aufgrund der Lage des John Hancock Centers der Panoramablick von dort mit Sicht auf den Lake Michigan und Downtown Chicago besser gefällt.

Meine kleine Anekdote vom Glasbalkon des Skydecks Chicago

Aber was wäre das Skydeck des Willis Tower ohne seine Glasbalkone. Der Glasboden in über 400 Meter Höhe war auch das erste, was mir in den Sinn kam, als ich meine Reise nach Chicago geplant habe. Vielleicht hätte ich auch weniger Respekt vor dem Glasboden gehabt, wenn vor mir nicht drei Anabolika-Freunde auf dem Glas gestanden hätten. Dass die Glasplatte deren Gewicht ausgehalten hat, hat mich schon schwer beeindruckt. Und obwohl die drei Herrschaften offenbar vergessen hatten Ihre Beine zu trainieren und sich offenbar nur der Oberkörper durchs Training ausgedehnt hatte, hielt der Glasboden bis zum Abschluss des Anabolika-Gruppenfotos stand. Danach durfte ich dann. Und so reizvoll ich es fand mal 400 Meter in die Tiefe zu schauen, so beruhigend war das Gefühl nach dem obligatorischen Foto wieder von der Glasplatte hinunter zu sein.

Der Blick nach unten: Auf dem Skydeck des Willis Tower in Chicago. Foto: Niklas Brose
Der Blick nach unten.

Übrigens: Im Jahr 2014, knapp ein Jahr nach meinem Besch auf dem Skydeck, habe ich einen Bericht über den Austausch einer Glasplatte von einem der Glasbalkons gelesen, da diese während eines Gruppenfotos von drei Herren geknackt hatte. Ein Schelm, wer Böses denkt…

Lage und Anreise

Der Willis Tower befindet sich in Downtown Chicago am South Wacker Drive. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln könnt Ihr entweder an  der Chicago Loop-Station Quincy/Wells oder mit dem Bus an der Haltestelle Adams & S. Wacker aussteigen. Zudem befindet sich der Willis Tower nahezu gegenüber der Chicago Union Station und nur wenige Blocks entfernt vom Ogilvie Transportation Center, falls Ihr von weiter außerhalb anreisen müsst. Hier bekommt Ihr Online-Tickets für die Auffahrt: Online-Tickets für das Skydeck (englischsprachig)

Findet günstige Flüge mit unseren Partnern in die USA:

Mit Lufthansa nach Chicago
Mit Swiss nach Chicago

1 thought on “Das gläserne Skydeck des Willis Tower in Chicago”

Schreibe einen Kommentar