Das Kloster Agia Triada auf einem der Meteora-Felsen. Foto: Niklas Brose

007-Reisebericht: Die Meteora-Felsen in Kalambaka

Bekannt aus dem James Bond-Film “In tödlicher Mission” (Originaltitel: For your eyes only) mit Roger Moore sind die Meteora-Felsen bis heute ein beliebtes Reiseziel in Griechenland. Die beeindruckende Felslandschaft liegt bei der Stadt Kalambaka in der Präfektur Trikala. Aber woher kommt eigentlich der Name “Meteora”?

Herkunft des Namens “Meteora”

Die Bedeutung des Namens “Meteora” hat nichts mit Meteoriteneinschlägen zu tun. Viel mehr stammt der Name vom griechischen Wort “meteorizo” ab. Übersetzt heißt es zum Beispiel “in der höhe schwebend”. Durch die Klöster, die auf den Felsen seit den ersten Ansiedlungen im 11. Jahrhundert errichtet wurden, sieht es bei nebeligen Wetterverhältnissen tatsächlich so aus, als würden die Gebäude in der Luft schweben. Übrigens: Die Band Linkin Park war bei einem Besuch der Meteora-Felsen damals so von der Landschaft beeindruckt, dass sie eins ihrer erfolgreichsten Musikalben nach den Felsen tauften.

Berühmt durch James Bond alias 007

Insbesondere James Bond machte das Gebiet für Filmfans und Kletterer beliebt. So klettert der britische Geheimagent einen der Felsen hoch, um seinen Gegenspieler in einem der Kloster zu stellen. Auch bis zum heutigen Tage erfreuen sich Kletterer aus aller Welt der naturgeschaffenen Kletterlandschaft. Sogar viele Klöster sind bis zum heutigen Tage erhalten und können teilweise besichtigt werden. Bei Eurem Besuch solltet Ihr als Tourist jedoch auf eine dezente Kleidung achten. Knappe und kurze Kleidungsstücke werden in den Klöstern ungern gesehen.

Anreise

Zur Anreise könnt Ihr einen Mietwagen buchen, den Ihr zum Beispiel am Flughafen in einer griechischen Großstadt abholt (z.B. Athen/Thessaloniki). Von Athen aus sind es rund 380 Kilometer nach Kalambaka, von Thessaloniki rund 220 Kilometer. Sucht im Euren Navigationssystem einfach die Adresse Eurer Unterkunft in Kalambaka. Die Meteora-Felsen sind, sobald Ihr Euch der Stadt nähert, nicht mehr zu übersehen. Auch eine Anreise mit dem Zug ist möglich. Dieser fährt ebenfalls von den Großstädten aus und ist verkehrstechnisch betrachtet vermutlich die bequemste Anreisemöglichkeit. Entsprechende Zugverbindungen nach Kalambaka findet Ihr bei TrainOSE.gr.

Schreibe einen Kommentar