Welcome to fabulous Las Vegas. Foto: Niklas Brose

Einmal auf den Las Vegas Strip

Als Teil des Las Vegas Boulevard ist der Las Vegas Strip die wohl berühmteste und am meisten frequentierte Straße in der Spielerstadt. Hier reiht sich ein Luxushotel und ein Casino an das andere. Nur wer hier gewesen ist, kann behaupten in Las Vegas gewesen zu sein. Lest mehr über eine der verrücktesten Straßen der Welt.

Vom Mandala Bay Hotel bis zum Stratosphere Tower

Das berühmte Schild mit dem Schriftzug “Welcome to fabulous Las Vegas” ist am Südende des Strip und eröffnet im Prinzip das gesamte Spektakel. Das Nordende liegt beim Stratosphere Tower. Somit ist der Las Vegas Strip insgesamt 6,8 Kilometer. Dabei durchzieht er die beiden Stadtteile Paradise und Winchester.

Las Vegas Strip – Die Qual der der Hotelwahl

Wenn Ihr eine Nacht oder mehrere Nächte in Las Vegas verbringen möchtet, habt Ihr die freie Auswahl. Denn ein Aufenthalt in einem der Luxushotels ist bereits auch für wenig Geld möglich. Je nach Anreisetag kann es sogar klappen, dass Ihr auf freundliche Nachfrage hin ein Upgrade bekommt. Da die Hotels das meiste Geld durch die hoteleigenen Casinos verdienen, sind Doppelzimmer oder Suites häufiger schon zu erschwinglichen Preisen erhältlich. Wenn Ihr an Eventtagen oder am Wochenende nach Las Vegas reist, müsst Ihr allerdings hohe Preise einkalkulieren. Schließlich wollen die Casinos nur Euer Bestens, Euer Geld. Ich empfehle Euch daher entweder am Sonntagabend oder unter der Woche anzureisen. Für die Partyfans ist eh jeden Tag etwas los. Aber wer sich nicht scheut Geld auszugeben, der ist auch über das Wochenende gut in Las Vegas absolut aufgehoben.

Tagestrips von Las Vegas aus

Es gibt zahlreiche Unternehmen, die von Las Vegas aus verschiedene Tagestouren zum Grand Canyon oder zum Hoover Dam anbieten. Der Vorteil der begleiteten Touren ist, dass Ihr nicht selbst mehr als sechs Stunden Auto fahren müsst. Je nach Anbieter kann es sogar sein, dass Ihr morgens am Hotel abgeholt werdet. Dafür ist der Zeitplan vor Ort strikt vorgegeben. Wenn Ihr also eine Tour zum Grand Canyon macht, gönnt Euch vorher ein paar Tage in Las Vegas und fahrt dann dort hin. Am besten früh morgens los. Den Hoover Dam könnt Ihr von Las Vegas an einem Tag Euer Wahl machen. Vormittags hin, Abends zurück. Den Hoover Dam erreicht Ihr von Las Vegas aus innerhalb einer Stunde. Und wem Euch das noch nicht reicht, könnt Ihr auch eine Tour Death Valley Nationalpark unternehmen.

Lage und Anreise

Der Las Vegas Strip liegt im Süden von Las Vegas. Für gewöhnlich reist Ihr über die Interstate I-15 an. Der Freeway führt Richtung Norden nach Salt Lake City und südwestlich Richtung Los Angeles. Von Osten erreicht Ihr den Strip über die Freeways 215 und 515. Diese kreuzen die Interstate I-15 im Norden (515) und im Süden (215). Von der Interstate I-15 habt Ihr dann mehrere Abfahrtsmöglichkeiten, um zum Strip zu gelangen. Ich fahre meist an der Tropicana Avenue oder der Sahara Avenue ab. Ihr könnt zu dem vom Westen her über den Highway 160 nach Las Vegas anreisen. Mit dem Flugzeug könnt Ihr bequem über den Las Vegas McCarran International Airport (LAS) einfliegen.

Günstige Flüge mit unseren Partnern nach Las Vegas:

Mit Lufthansa nach Las Vegas fliegen
Mit Swiss nach Las Vegas fliegen
Mit Condor nach Las Vegas fliegen