Palm Springs Walk Of Stars. Foto: Niklas Brose

Einmal in der Hitze von Palm Springs brüten…

Ideal für einen Wochenendausflug, um sich vom Trubel in Los Angeles zu erholen: Palm Springs in Kalifornien. Das wusste damals auch schon die Hollywood-Prominenz namens Marilyn Monroe und Frank Sinatra. Vielleicht schien die Hitze der Wüste im Coachella Valley die Menschenmassen fernzuhalten.

Ruhe am Nachmittag

Wundern würde mich das ehrlich gesagt nicht. Schließlich treiben sich zur Mittagszeit herzlich wenig Leute auf den Straßen von Palm Springs herum. Kann man den Leuten bei über 40 Grad aber auch nicht verübeln oder? Ich habe vor meinem ersten Besuch einmal einen Reisebericht gesehen, in dem berichtet wurde, dass Palm Springs eine Stadt für Rentner sei. Nach meiner ersten Stippvisite war ich kurz davor das zu unterschreiben. Ein Ehepaar aus Deutschland, das ich beim Kaffee trinken traf, war schließlich nicht mehr das Jüngste. Und sie waren auch nicht die einzigen in diesem Alter, die mir dort 2013 über den Weg liefen. Schließlich waren sie mit einer gesamten Reisegruppe unterwegs. Dafür waren sie aber sehr freundlich und erzählten mir ausführlich von ihrer Amerika-Rundreise. Und ja, sie scherzten sogar über das Rentner-Dasein. 2015 sah die Stadt schon etwas jünger aus…

Das junge Volk und seine Pool Parties

Schon 2013 habe ich auf irgendeinem Werbebanner erkannt, dass Palm Springs zukünftig auch ein Hard Rock Hotel bekommen sollte. Wow, dachte ich, der erste Schritt in die Verjüngung. Hätte ich mich doch mal besser informiert: Pool Parties sind hier anscheinend keine Seltenheit und waren es auch 2013 nicht. So lockt vor allem der Spring Break jedes Jahr etliche Jugendliche in die Stadt. Eine Traumvorstellung für Studierende. Inzwischen gibt es dieses Hard Rock Hotel übrigens wirklich. Und wer einige Abkühlung benötigt, ist in dem neuen Gebäude am South Indian Canyon Drive bestens aufgehoben.

Der Palm Springs Walk Of Stars

Die Wüstenstadt hat übrigens genau wie Los Angeles einen Walk Of Fame. Hier wird er aber Palm Springs Walk Of Stars genannt und so groß wie der in LA fällt er nicht aus. Und auch die meisten Personen, die einen Stern auf dem Gehweg besitzen, kennen vermutlich nur Film- und Fernsehexperten. Fest steht jedoch: Es passt zu Palm Springs und sieht äußerst schick aus. Und spätestens, wenn ich dann den Stern von Frank Sinatra entdecke, fühle ich mich auch etwas wohler. Frei nach dem Motto: Glück gehabt, ich kenne doch wen…

Bis 2014 war Marilyn Monroe übrigens auch vor Ort. Als Riesenstatue. Bei meinem zweiten Besuch habe ich sie schmerzlich vermisst. Inzwischen steht die Statue namens “Forever Marilyn” in New Jersey an der Ostküste. Schade… Denn den größten Spaß hatten vermutlich die verrückten Touristen, die sich unter die Öffnung ihres Kleides stellten und sich beim Blick nach oben fotografieren ließen. Ich gebe übrigens zu: Auch ich war so verrückt… Ach Marlyn, du fehlst uns Touris!

Der Hitze entfliehen oder die Hitze vertiefen?

Ganz egal, was Ihr lieber habt. Wenn Ihr euch entschließen solltet länger in Palm Springs zu bleiben, bietet Euch die Stadt zwei ganz hervorragende Ausflugsziele. Ihr wollt weg von der Hitze? Dann fahrt zum Palm Springs Aerial Tramway und gondelt mit der Seilbahn hinauf auf den Mount San Jacinto. Die Aussichten, die Temperatur aber vor allem die Natur auf dem zweithöchsten Berg Kaliforniens sind herrlich. Und wenn Ihr weiter die Hitze erleben wollt: Der Joshua Tree Nationalpark ist nicht sehr weit entfernt und bietet ebenfalls eine spektakuläre Idylle. Lest hierzu auch unsere weiteren Kalifornien-Reiseberichte:

Lage und Anreise

Palm Springs befindet sich direkt im Coachella Valley, östlich von Los Angeles. Über die Interstate I-10 und den Highway 111 gelangt Ihr mit dem Auto schnell in den Ortskern. Die Fahrzeit von LA dauert je nach Verkehrslage dann etwa zwischen eineinhalb und zwei Stunden. Außerdem verfügt die Stadt mit dem Palm Springs International Airport über einen eigenen Flughafen mit Anbindung an das internationale Streckennetz.

Findet günstige Flüge mit unserem Partner Lufthansa in die USA:

Lufthansa
Mit Lufthansa jetzt günstig nach Amerika fliegen!

1 thought on “Einmal in der Hitze von Palm Springs brüten…”

Schreibe einen Kommentar